Kneipp® Kitas: Die Natur als Lebensweise

Was früher einmal ganz selbstverständlich war, ist vielen von uns heute abhanden gekommen: Das Gefühl für die Natur, Leben mit den Jahreszeiten und das Bewusstsein für ein gesundes Verhältnis zur Umwelt.

Spielerisch lernen

In Kneipp-Kindergärten lernen Kinder schon früh spielerisch die Grundlagen einer gesunden und natürlichen Lebensweise. Das beginnt – typisch für Kneipp – bei Wasseranwendungen. Klar, dass die Kinder dabei großen Spaß haben.

Aber auch die weiteren vier Säulen der Kneipp Philosophie kommen zum Einsatz: Spielerische Bewegung, verantwortungsvoller Umgang mit der Natur, zum Beispiel im eigenen Kräutergarten, bis hin zu gesunder und leckerer Ernährung stehen stets auf dem Programm – und zwar immer in ausgewogenem Verhältnis.

Gefördert von Kneipp®

Das Konzept von Kneipp-Kindergärten ist wie Sebastian Kneipps Philosophie modern wie nie – und wird deshalb von der Kneipp GmbH gefördert. Die Einrichtungen können sich bei Kneipp® bewerben und werden von uns als Kneipp® Kita lizenziert. Anschließend können sie Projekte für eine Förderung vorschlagen.

Die Kneipp® Familie, unsere Kunden-Community, unterstützt diese Kneipp® Kitas und ihre Projekte: Wir spenden einen Teil des Umsatzes aller Einkäufe der Familienmitglieder in den Kneipp® Shops und online. So konnten bereits zahlreiche Kneipp® Kitas ihre Ideen umsetzen.

Beispielprojekte aus den Kneipp® Kitas:

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Kneipp® Familie

Nutzen Sie die Vorteile der Kneipp® Familie und unterstützen Sie mit jedem Einkauf unser Engagement für die Kneipp® Kitas.

Jetzt kennenlernen

Vorteile der Kneipp® Familienkarte

Mit der kostenlosen Kundenkarte der Kneipp® Familie profitieren Sie gleich mehrfach.

Vorteile und AGB der Kneipp® Familie

Entdecken, spielen, lernen: Erlebnis Wald

Der Wald macht Spaß: naturkinder® lernen im Wald spielerisch. Wir wissen, wie!

Anleitung zum Waldabenteuer

Balance führt zu Engagement

Eine von fünf Säulen in Sebastian Kneipps Philosophie ist die Balance. Wir lesen darin eindeutig einen Auftrag für uns heraus: Geben und Nehmen.

Wie wir uns engagieren