Vom Fussbad bis zum Fusspeeling

Neu
Mini-Fuss-Spa Bezaubernder Auftritt

Mini-Fuss-Spa Bezaubernder Auftritt

1 St
2,90 CHF
In den Warenkorb

Schöne Füsse, gesunde Füsse – das wollen viele, vor allem in der Sandalenzeit. Wenn man weiss wie, lässt sich dieser Wunsch recht einfach erfüllen: Denn Fusspflege zuhause ist nicht schwer. Ein regelmässiges Fussbad, ob pur oder ein Fussbad mit Salz, lässt die Füsse schnell gesünder und gepflegt aussehen. Ein anschliessendes Fusspeeling und die passende Hautpflege tun ihr Übriges. Versuch es doch mal mit unserer Fusspflege-Routine inklusive Fussbad.

Fusspflege-Routine mit Fussbad:

1.) Mit dem Fussbad starten

Für dein Fussbad verwendest du ca. 37 Grad warmes Wasser – das macht die Haut und Nägel geschmeidig sowie Schwielen und Schrunden (falls vorhanden) weich. 

Achte darauf, die Füsse nicht zu lange baden, sonst weicht die Haut zu sehr auf und wird anfällig für Verletzungen und Keime.

2.) Fussbad mit Salz

Um dein Fussbad zu individualisieren, kannst du aber auch unsere Badekristalle hinzugeben. Sie enthalten einen hohen Anteil an naturreinem Thermalsolesalz.

Dieses wird in Europas einzig verbliebener Pfannensiederei, der Saline Luisenhall, aus reiner Natursole gewonnen, die sich in einer Tiefe von 460 Metern aus den Salzablagerungen eines 250 Millionen Jahre alten Urmeeres stetig anreichert.
Die natürlich reine Sole ist frei von chemischen Zusätzen und schädlichen Umwelteinflüssen.

In unserem Online-Shop findest du die Salze pur oder in Kombination mit ätherischen Ölen. Denn bestimmte ätherische Öle, zum Beispiel von Minze oder Rosmarin, wirken desodorierend und erfrischen.

Zu den Kneipp Badekristallen und -salzen

3.) Optional: Fussbad mit heiss-kalten Temperaturwechseln

Eine gesunde Erweiterung zum pflegenden warmen Fussbad ist das Fussbad mit heiss-kalt-Wechsel. Dabei taucht man die Füsse abwechselnd alle ein bis zwei Minuten von einer Wanne mit heissem Wasser in eine Wanne mit kaltem Wasser. Das regt die Durchblutung an.

Detaillierte Anleitung zum Wechselfussbad

Verwöhnendes Creme-Öl Peeling

Verwöhnendes Creme-Öl Peeling

200 g
10,80 CHF
In den Warenkorb

4.) Das Fussbad mit einem Fusspeeling abschliessen

Zumindest ab und zu empfehlen wir dir, das Fussbad mit einem Fusspeeling abzuschließen. Das entfernt abgestorbene Hautzellen und wirkt gegen Hornhautbildung. Verwende dazu unser Creme-Öl-Peeling. Der letzte Step unserer Routine ist sogar inklusive: die Hautpflege.

Unsere Haut- und Massageöle

ONLINE exclusive
Sekunden Fusscreme

Sekunden Fusscreme

75 ml
7,80 CHF
In den Warenkorb

5.) Die Pflege nach dem Fussbad

Die Füsse solltest du nach einem Fussbad sorgfältig abtrocknen (vor allem zwischen den Zehen). Dann mit einem Rosenholzstäbchen vorsichtig die Nagelhaut zurückschieben.
Zum Eincremen eignen sich spezielle Fusspflege-Cremes. Sie schützen die Füsse ideal vor dem Austrocknen und enthalten oft auch desodorierende Inhaltsstoffe.
Wenn du es nach der Fusspflege-Routine eilig hast und schnell in die Schuhe schlüpfen möchtest, ist unsere Sekunden-Fusscreme eine gute Wahl. Sie zieht besonders schnell ein. Als Rundum-sorglos-Paket gibt es unser Mini-Fuß-Spa: Es enthält neben Fußbadekristallen gleich auch die passende Fußcreme.

Noch mehr Tipps zur Fusspflege:

Fußnägel schneiden und lackieren

Jetzt Fußnägel ideal pflegen

So hat Hornhaut keine Chance

Hornhaut entfernen in wenigen Schritten

Käsefüße ade: aktiv gegen Fußgeruch

Was tun bei Fußgeruch?
Das könnte dich auch interessieren:

Gesunde Füße sind wichtig für den gesamten Körper. Beuge Erkältungen vor!

Das ansteigende Fussbad

Barfußgehen lässt Freiheit spüren und stärkt das Immunsystem.

Barfussgehen und Tautreten

Unsere Füße tragen uns täglich durchs Leben. So kannst du ihnen etwas gönnen.

Das Wechselfussbad
© Carina Dahlhaus

Emanuel Bohlander hat den Schuhen abgeschworen. Der 33-Jährige gibt als...

Warum barfuss gehen?