Wasser trinken für deine Gesundheit

Wasser trinken für deine Gesundheit

Wasser ist der Rohstoff des Lebens. Die richtige Menge Wasser zu trinken ist lebensnotwendig. Doch wie viel Wasser soll man täglich trinken und warum kann zu viel und zu wenig Wasser dem Körper schaden?

Was passiert, wenn du kein Wasser trinkst?

Ohne Wasser kann dein Körper nicht mehr funktionieren, denn Nährstoffe und Hormone werden nicht mehr transportiert. Dies führt zu Störungen des Blutkreislaufs und des Stoffwechsels. Der Körper kann die Körpertemperatur nicht mehr regulieren. Weitere Körpersignale sind unter anderem Kopfschmerzen, Müdigkeit, Muskelkrämpfe, Gelenkschmerzen, Stimmungsschwankungen und Konzentrationsschwäche.

Was passiert jedoch, wenn du zu viel Wasser trinkst?

Wenn dem Körper zu viel Wasser zugeführt wird, können die Nieren dies nicht mehr aufnehmen und der Körper überwässert. Dies kann zu Übelkeit und Erbrechen, Kopfschmerzen, Ohnmacht und Muskelschwäche oder -krämpfen führen.

Das Ziel ist also genügend Wasser für die Körperfunktionen aufzunehmen, aber nicht die Ausscheidungskapazität der Niere zu überschreiten.

Wie viel Wasser braucht ein Mensch also?

Da der Körper über die Niere und den Darm laufend Wasser ausscheidet, und über die Haut das Wasser als Schweiss unmerklich verdunstet, müssen wir über Getränke und Nahrung diese Verluste wieder ersetzen. Als Daumenregel für eine gesunde, körperlich kaum aktive erwachsene Person sind ungefähr 30 bis 35 ml pro kg Körpergewicht zu trinken. Eine 70 kg schwere Person benötigt also eine regelmässige Gesamtflüssigkeitszufuhr von ca. 2.5 Liter. Bei bestimmten Bedingungen wie grosser Hitze, Sport, trockener Luft oder im Krankheitsfall steigt der Flüssigkeitsbedarf jedoch an.

Wasser wird auch über die Nahrung aufgenommen, denn der Wassergehalt von Lebensmitteln wie Gurke, Wassermelone, Kopfsalat und Tomate liegt bei über 95%.

Fällt es dir schwer, genug Wasser zu trinken? Dann lies hier weiter:

Story: Lust und Frust beim Wassertrinken

Motivation zum Wassertrinken

Die routinierte Wassertrinkerin: Evelyn, 34:

So geht Profi-Wassertrinken

Der vernünftige Hobby-Sportler: Thomas, 53:

Beim Sport genug Wasser tanken
Das könnte dich auch interessieren:

Die berühmteste der Kneipp-Methoden hilft dabei, den Kreislauf anzuregen.

Wassertreten

Die Wassertherapie ist eine der ältesten Behandlungsformen überhaupt.

Die Hydrotherapie