Der Vollguss

Der kalte Vollguss ist etwas für gesunde Personen mit gutem Allgemeinbefinden.

Was die Anwendung bewirkt:

  • kräftigende Abhärtungsübung
  • hilft bei Stoffwechselstörungen
  • stärkend auf den gesamten Organismus
  • stimulierend nach der Sauna, durchblutungs- und stoffwechselanregend

Die Pfeile in der Illustration zeigen Ihnen, wie Sie den Wasserstrahl führen müssen. Immer beim roten Pfeil beginnen und beim schwarzen enden. Nur bei warmem Körper anwenden, am besten nach der Sauna oder als Abguss nach einem Vollbad.

Reihenfolge: Schenkelguss, Armguss, Körpervorder- und -rückseite, Bauchspirale, eventuell Gesichtsguss und Fusssohlen

So wird's gemacht:

  • Rechts aussen am Fuss beginnen, bis zur Leiste giessen und zurückfahren, dasselbe am linken Bein.
  • Dann an der rechten Hand aussen weiterfahren und bis zur Schulter giessen, innen zurückfahren. Dasselbe am linken Arm.
  • Über die Brust bis zur rechten Schulter hochgehen, dabei 2/3 des Wassers nach vorne und 1/3 des Wassers nach hinten giessen. Zur linken Schulter wechseln.
  • Kreisförmig im Uhrzeigersinn um den Bauch giessen.
  • Eventuell kurz kreisförmig das Gesicht und in jedem Fall als Abschluss die Fusssohlen abgiessen.
  • Wasser abstreifen und für Wiedererwärmung sorgen, sich ankleiden und bewegen oder ins Bett legen.

     




Das könnte Sie auch interessieren:

Das Wechselfußbad

So belebt ein Fußbad

Gesund und fit bleiben

Wie klappt es mit Gesundheit und Fitness? Welche Möglichkeiten hat man bei Krankheiten, Schmerzen und Beschwerden? Jetzt gesund und fit leben.

Jetzt gesund und fit leben

Der Spa-Tag Zuhause

Für einen perfekten Spa-Tag muss man nicht in ein teures Wellnesszentrum. Das geht auch Zuhause!

Der Spa-Tag Zuhause