Das Vollbad

Machen Sie Ihre Badewanne zur Wohlfühloase und entspannen Sie sich! Längst gilt Wasser auch in der modernen Gesundheits-Bewegung als unverzichtbarer Bestandteil für ein ganzheitliches Wohlbefinden. Mit den natürlichen Kräften von Pflanzen und Kräutern stärkt es Körper und Geist. Es entspannt Nerven und Muskulatur und wirkt wie Balsam für die Seele.
Ein warmes Bad, in dem sich die natürlichen Ingredienzien der Kneipp® -Badewelt entfalten, tut wahre Wunder. Die in vielen Badezusätzen enthaltenen ätherischen Öle wertvoller Pflanzen wirken bei einem Vollbad auf den gesamten Körper.

Badetipps:
Wassertemperatur
Grundsätzlich gilt: Je wärmer das Badewasser ist, desto mehr Fett und Feuchtigkeit verliert die Haut. Zu heisses Wasser belastet zudem Herz und Kreislauf unnötig. Und das ist genau das Gegenteil dessen, was Ihr wohltuend warmes Bad eigentlich bewirken soll. Die Wassertemperatur sollte etwa 36 bis 38 Grad Celsius betragen.

Badedauer:
Sie sollte mindestens fünf aber höchstens zwanzig Minuten dauern. Der Körper braucht einige Minuten, um die Wärme des Wassers und die Wirkstoffe der Badezusätze aufzunehmen. Bäder entspannen die Muskeln und Blutgefässe und machen müde. Ausserdem regen sie die Schweissproduktion und den Stoffwechsel an, wodurch vermehrt Schadstoffe aus dem Körper ausgeschieden werden.

Tipp:
Nach dem warmen Bad empfehlen wir einen kalten Kneipp Abguss zur Erfrischung und Vitalisierung.

Das Wasser ist mein bester Freund und wird es bleiben, bis ich sterbe.

 

 

Sebastian Kneipp

Das könnte Sie auch interessieren:

Das kalte Armbad

So kann Wasser beleben

Das Wechselfußbad

So belebt ein Fußbad

Tipps für ein optimales Badeerlebnis

Baden macht Spaß. Doch wie gelingt das ideale Badeerlebnis bei verschiedenen Bedürfnissen?

Jetzt Bade-Ratgeber entdecken

Baden nach dem Sport

Nach Sport oder Fitness: ab unter die Dusche? Wir empfehlen das regenerierende Bad!

Warum nach dem Sport Baden