130 Jahre Markengeschichte

Unternehmensporträt: die Evolution der Marke Kneipp®

Wusstest du, dass Sebastian Kneipp selbst die Gründung der Marke Kneipp® in die Wege geleitet hat?  

Eigentlich hätte sich Kneipp Ende des 19. Jahrhunderts entspannt zurücklehnen können. Schließlich hatte er diverse Bücher veröffentlicht und war mit seinen Wasseranwendungen und dem ganzheitlichen Gesundheitskonzept rund um seine 5-Säulen-Philosophie weltweit erfolgreich.
Allerdings plagte ihn die Sorge um sein Lebenswerk. Denn Betrüger trieben unter seinem Namen ihr Unwesen. Es gab jedoch einen Menschen, dem Sebastian Kneipp vertraute und dem er schließlich auch sein wissenschaftliches Erbe anvertraute: der Würzburger Apotheker Leonhard Oberhäußer.

Das Unternehmen Kneipp – wie alles begann

Sebastian Kneipp und Leonhard Oberhäußer begegneten sich 1890. Über die gemeinsame Überzeugung, mit naturheilkundlichen Heilmethoden Gutes zu tun, wurden sie enge Partner und gute Freunde. Ausgehend von der Wirkung natürlicher Pflanzenessenzen schufen sie jene Rezepturen, die sie zunächst in der Würzburger Engel-Apotheke verkauften und die noch heute die Basis vieler Kneipp Produkte sind.

Im Jahr 1891 legte Sebastian Kneipp das Vermächtnis seiner lebenslangen Studien offiziell in die Hände des Freundes und Mitstreiters Oberhäußer. Er übertrug ihm das „Alleinrecht für alle Zeiten“, pharmazeutische und kosmetische Produkte sowie diätetische Lebensmittel „mit dem Namen und dem Bilde des Herrn Pfarrer Sebastian Kneipp" zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben.

Kneipp: von damals bis heute

Seit der Markengründung 1891 sind 130 Jahre vergangen. Unsere Wurzeln sind nach wie vor fest in der Philosophie Sebastian Kneipps verankert. Und doch hat sich einiges verändert.

Die Menschen: aus 2 werden 700

Die Geschichte unserer Marke begann mit Sebastian Kneipp und Leonhard Oberhäußer. Bis heute spielten aber noch zahlreiche andere Namen eine große Rolle. Auf Leonhard Oberhäußer folgte 1913 sein Sohn Hermann. Der wiederum übergab 1948 die Geschäfte an seinen Neffen Luitpold Leusser und dessen Frau Mareile. 1951 kam Hermann Oberhäußers Tochter Erika hinzu. Weitere Mitglieder der Geschäftsführung wurden Ende der 1990er Erikas Nichte Susanne Boecker und ihr Ehemann Fritz.
Nach langer Zeit in Familienhand übernahmen Anfang der 2000er Jahre externe Experten die Geschäftsführung der Kneipp GmbH.

Aus dem zweiköpfigen Start-up von damals ist über die Jahre ein internationales Unternehmen geworden. Weltweit arbeiten knapp 700 Mitarbeiter für die Marke. Darunter beispielsweise unsere US-Kollegin Sohana, die wir gefragt haben, was es ihr bedeutet in einem Unternehmen mit einer so langen Geschichte zu arbeiten. Ihre Antwort: „I feel both proud and inspired to work for Kneipp in its 130th year. It is an honour to share Sebastian Kneipp’s age-old water and plant-based remedies, supporting the wellbeing of individuals all over the world.“ (Ich bin stolz und fühle mich inspiriert, in ihrem 130. Jahr für die Marke Kneipp zu arbeiten. Es ist eine Ehre, die alten Wasser- und Pflanzenheilmittel von Sebastian Kneipp weiterzugeben und damit das Wohlbefinden von Menschen auf der ganzen Welt zu unterstützen.)

Hier findest du die ganze Unternehmensgeschichte

Das Logo: ein Kopf und seine Geschichte

In den Anfängen der Kneipp Markengeschichte war eines klar: Das markante Konterfei Sebastian Kneipps muss auch auf den Produkten zu sehen sein. In unserem Logo hatte Kneipps Kopf bis Anfang der 2000er Jahre Bestand. Während Sebastian Kneipps 5-Säulen-Philosophie für ein natürlich gesundes Leben heute so aktuell ist wie nie, schaut Kneipp auf Bildern etwas mürrisch und ernst – typisch 19. Jahrhundert eben.

Um die Marke im Hier und Jetzt zu verankern, ließ man den Kopf im Logo schließlich weg. Geblieben ist die Adaption seiner Unterschrift. Am Ende ist natürlich alles Geschmackssache. Welches Logo gefällt dir am besten? Unser aktuelles Design oder eine der Vorgängerversionen?

Die Produkte: Pflanzenkraft im Mittelpunkt

Mit ihrem ersten gemeinsamen Produkt trafen Sebastian Kneipp und Leonhard Oberhäußer gleich ins Schwarze: Die „Pillen gegen Darmträgheit“ kamen bei den Kunden der Würzburger Engel-Apotheke bestens an. Das Sortiment wuchs schnell um diverse Tees, Pflanzensäfte, Pflanzenpulver und Tinkturen.
In den 70er Jahren kamen die ersten Badeprodukte auf den Markt. Später folgten Duschen, Lotions und Cremes. Was die Produkte von Beginn an eint, ist der Fokus auf die eingesetzten Pflanzenwirkstoffe. Ob gesundheitsfördernde Eigenschaften, hautpflegende Effekte oder aromakologische Wirkung über den Duft: die Pflanze steht im Mittelpunkt.

Das Kneipp Pflanzenlexikon

Es gibt kaum zwei Pflanzen, die denselben Geruch haben, und wir können wohl annehmen, daß auch jede eine besondere Wirkung haben muß.

Sebastian Kneipp

Die Werbung: Schmunzeln erlaubt!

Leider haben wir aus den allerersten Jahren des Unternehmens kein Werbematerial mehr. Aber auch spätere Werke laden zum Schmunzeln ein. In unserem Archiv haben wir einen alten TV-Spot für dich ausgegraben. 

  • Das Kneipp Quiz

    Das Kneipp Quiz

    Wieviel weißt du über Kneipp? Mach den Selbsttest ...

  • 1) Wem vermachte Sebastian Kneipp sein wissenschaftliches Erbe?

    1) Wem vermachte Sebastian Kneipp sein wissenschaftliches Erbe?

    Das war Leonhard Oberhäußer. Kneipp übertrug ihm das „Alleinrecht für alle Zeiten“, pharmazeutische und kosmetische Produkte sowie diätetische Lebensmittel „mit dem Namen und dem Bilde des Herrn Pfarrer Sebastian Kneipp" zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben. 

  • 2) Welches Haustier hatte Kneipp?

    2) Welches Haustier hatte Kneipp?

    Sebastian Kneipp hatte einen Spitz. Er ist auf diversen Fotos und Lithographien gemeinsam mit seinem Hund zu sehen.

  • 3) Kneipp lag die Gesundheit seiner Mitmenschen am Herzen. Doch welches „Laster“ hatte er selbst?

    3) Kneipp lag die Gesundheit seiner Mitmenschen am Herzen. Doch welches „Laster“ hatte er selbst?

    Kneipp war kein Asket, der sein Leben durch Verzicht bestimmte. Es ging ihm um Balance. Doch hättest du es gewusst? Kneipp rauchte Zigarren und gönnte sich auch mal ein Bier. Natürlich alles in Maßen.

  • 4) Was gilt als erstes Kneipp Produkt?

    4) Was gilt als erstes Kneipp Produkt?

    Das erste Produkt der Marke Kneipp® waren die Pillen gegen Darmträgheit. Der Darm gilt nicht erst seit heute als wichtiges Organ und hatte schon bei Kneipp seinen Charme.

  • 5) Wie lauten Kneipps 5 Säulen?

    5) Wie lauten Kneipps 5 Säulen?

    Wir haben sie im Text nicht genannt, aber das wusstest du bestimmt auch so. Die 5 Säulen aus Kneipps Philosophie lauten: Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance (auch als Lebensordnung bekannt).

Der Name eines Traditionsunternehmens

Sebastian Kneipp und die Marke Kneipp® ziehen sich als roter Faden durch unsere Geschichte. Was sich in den vielen Jahren seit der Markengründung immer wieder einmal verändert hat, ist der eingetragene Unternehmensname. Los ging es mit der Kneipp-Mittel-Zentrale. In den Jahren darauf folgen die Oberhaeusser & Landauer Kneipp-Haus-Centrale (Landauer war für kurze Zeit Partner von Oberhäußer, stieg aber dann wieder aus dem Unternehmen aus), die Kneipp-Mittel-Zentrale Hermann Oberhäußer, das Kneipp-Heilmittel-Werk Kneipp-Mittel-Zentrale Leusser & Oberhäußer, die Kneipp-Werke Kneipp-Mittel-Zentrale Leusser & Oberhäußer, etwas kürzer: die Kneipp-Werke Kneipp-Mittel-Zentrale und schließlich seit 2014 die Kneipp GmbH. Wir hören aber auch ganz schlicht auf „Kneipp“.

Unternehmensstruktur und Netzwerk

Kneipp ist ein Traditionsunternehmen „Made in Germany“. Das kommt weltweit gut an. Die Kneipp-Gruppe hat Tochterfirmen in Österreich, seit 1951 in Benelux, seit 1996 in der Schweiz, seit 2008 in Japan und seit 2016 in den USA. Seit 2011 gehört auch der französische Naturkosmetik-Hersteller Cattier Paris zu Kneipp. Über Vertriebspartner werden die Produkte darüber hinaus in viele weitere Länder verkauft.

Kneipp Produkte kannst du vor allem im Lebensmitteleinzelhandel (Migros, Coop und Spar) in den Drogeriemärkten Müller und dem Warenhaus Manor oder deren Online-Shops, sowie bei Brack.ch kaufen. Hinzu kommt natürlich unser eigener Online-Shop mit dem kompletten Produktsortiment.

Das könnte Sie auch interessieren:

Made in Germany, weltweit aktiv: Kneipp gibt es in 18 Ländern

Die internationalen Kneipp Partner

Kneipp (Schweiz) Gmbh

Weiterlesen

Das ganzheitliche Denken Sebastian Kneipps als Wegweiser für ein gesundes Leben....

Von Sebastian Kneipp lernen