Basteltipp: Lavendeldruck selber machen

Sie suchen nach einer originellen Geschenkidee? Wunderschöne und sehr persönliche Geschenke lassen sich mit Hilfe des Lavendeldrucks herstellen. Mit dieser einfachen Methode gestalten Sie kreativ Baumwolltaschen, T-Shirts, Sofakissenhüllen mit ganz persönlichen Motive. Wie funktioniert Lavendeldruck? Warum wird Lavendeldruck nicht mit Tintenstrahldrucker durchgeführt? Warum bereitet Lavendeldruck selber machen so viel Freude? Welche Lavendeldruck-Vorlagen eignen sich für Weihnachten?

Was Sie benötigen:

  • Einen Gegenstand aus Stoff (dieser sollte hell sein und vorgewaschen werden, damit er die Farbpartikel besser aufnehmen kann, z.B. eine Baumwolltragetasche)
  • Ätherisches Lavendelöl
  • feste, glatte und robuste Unterlage (z.B. eine Schneidematte oder ein Holzbrett)
  • Einen Holzlöffel oder normalen Esslöffel
  • Einen gespiegelten Laserausdruck des Wunschmotivs (die tollen Kneipp® Weihnachtsmotive können Sie unten herunterladen). Wichtig: Mit einem Ausdruck eines Tintenstrahldruckers funktioniert das ganze leider nicht. Das Motiv muss vor dem Druck gespiegelt werden (insbesondere Schrift).
  • Backpapier
  • Pinsel
  • Klebeband zum Fixieren des Ausdrucks

1.
Vor dem Start sollten sie unbedingt für gute Belüftung sorgen. Der Geruch des Lavendelöls kann sehr intensiv werden. Zunächst wird der Arbeitsplatz vorbereitet, dafür wird das Backpapier in die Baumwolltasche geschoben, damit die Rückseite sauber bleibt (siehe Bild 1).

2.
Dann wird der Ausdruck des Motivs auf der Vorderseite platziert, dabei zeigt der Druck nach unten und mit Klebeband fixiert. Es soll ja möglichst nichts verrutschen (siehe Bild 2).

3.
Im nächsten Schritt wird das Lavendelöl vorsichtig, mit Hilfe des Pinsels auf der Rückseite des Papiers verteilt. Das Papier sollte am Ende schön durchtränkt sein, aber es dürfen sich keine Ölpfützen auf dem Motiv bilden (siehe Bild 3).

4.
Am besten wartet man ein paar Minuten bis das Öl gut durch das Papier gezogen ist. Das Papier wird ganz durchsichtig und man kann das Motiv sehen (siehe Bild 4).

5.
Dann kann es losgehen. Die Baumwolltasche auf einen festen und glatten Untergrund legen und mit dem Holzlöffel kräftig über das Motiv reiben, um die Farbpartikel auf den Untergrund zu übertragen. Es eignet sich auch die Rückseite normaler Esslöffel. Am besten probiert man anfangs etwas, um für sich das beste Werkzeug zu finden (siehe Bild 5).

6.
Während des Prozesses kann man an einer Ecke immer mal wieder den Fortschritt der Farbübertragung kontrollieren (siehe Bild 6).

7.
Wenn das gewünschte Ergebnis erreicht ist, kann man das Papier entfernen und sollte das Motiv einige Stunden trocknen lassen. Im Anschluss wird das Motiv gebügelt. Dafür legt man das Backpapier darauf und bügelt es mit Stufe 2. Danach ist der Lavendeldruck bei 30 Grad waschbar (siehe Bild 7).

8.
Tipp: Bevor man sich an das eigentliche Geschenk wagt, lohnt es sich die Methode an einem Probestoff zu testen. Hierfür nimmt man am besten ein Stück gewebten Baumwollstoff, so kann sich beim ersten Versuch nichts verziehen. Für dehnbare Materialien wie Jersey, also T-Shirts o.ä., sollte man schon ein bisschen Übung haben (siehe Bild 8).

Mehr Bastelideen:

Geschenk kreativ verpacken

Gerade Badezusätze lassen sich nicht ganz so einfach chic verpacken. Wir haben eine originelle Lösung für Sie in unserem Basteltipp.

Jetzt Geschenke schön verpacken

Schneekugel selber machen

Ob Geschenk oder Dekoaccessoire: Eine selbstgemachte Schneekugel zu Weihnachten ist schlicht beeindruckend.

Schneekugel selber basteln

Upcycling Ideen: Basteltipps

Basteln an sich ist nicht neu. Basteln mit gebrauchten Gegenständen ist dagegen ein neuer Trend: Upcycling ist sinnvoll und macht Spaß. Entdecken Sie unsere...

Weihnachtliche Upcycling Basteltipps

15-Minuten-Weihnachten

Sie wollen ein kleines Geschenk zur Weihnachtszeit basteln? Unsere Bastel-Idee "15-Minuten-Weihnachten" gelingt im Handumdrehen und sorgt für Entspannung.

Geschenk selber basteln