Die 5 Säulen von Kneipp: Wasser

fließendes Wasser

Brrrrrrrr! Bei der Vorstellung von kalten Wassergüssen frieren viele allein schon beim Lesen. Wie soll man sich dazu denn auch noch überwinden? Und: wozu sollen Wasseranwendungen gut sein? Bei den Kneipp-Wasseranwendungen denken die meisten gleich an Kneippen, Krämpfe in den Beinen und Kuraufenthalte.

Nun, die Kneipp-Güsse sind ein absoluter Turboschalter für unsere Gesundheit, weil sie unser Immunsystem bärenstark machen und bei vielen Krankheiten helfen. Der Gesichtsguss und der Schenkelguss wirken außerdem wie eine Art Schönheitselixier, weil sie die Haut straffen.

Wenn es für mich ein Heilmittel gibt, so wird es das Wasser sein.

Sebastian Kneipp

Mehr als Kneippen

Wer an der Wirkung der Anwendungen noch zweifelt: Sebastian „Wasserdoktor“ Kneipp hat seine Lungentuberkulose allein mit Wasser therapiert. Sein Lebensmotto wurde: „Wenn es für mich ein Heilmittel gibt, so wird es das Wasser sein.“ Deshalb ist Wasser die wichtigste Säule in der Kneipp-Philosophie.

Also wer gesund und schön sein will, muss sich überwinden. Und: Wer es einmal gemacht hat, will gar nicht mehr damit aufhören, weil es sofort gut tut und Spaß macht. Dazu sind die Kneipp-Anwendungen einfach umsetzbar (oft reicht das eigene Badezimmer), man hat keine hohe Anschaffungskosten, ja man muss noch nicht mal die eigenen vier Wände verlassen oder einen teuren Wellness-Tempel aufsuchen. Einen Besuch wert sind auch die Kneipp-Anlagen in vielen Parks oder in der Natur sowie natürliche Wasserquellen.

Das könnte dich auch interessieren:

Die berühmteste der Kneipp-Methoden hilft dabei, den Kreislauf anzuregen.

Wassertreten

Die Wassertherapie ist eine der ältesten Behandlungsformen überhaupt.

Die Hydrotherapie

Laut Sebastian Kneipp ist Wasser ein Allheilmittel. Trinkst du genug?

Motivation zum Wassertrinken
Kneipp-Badetipp: Kinder lieben Badespielzeug.

Mit ein paar Tricks hüpfen auch Bademuffel freiwillig in die Wanne.

Wie Kinder Badespass entdecken