• Die einen trinken es mit Lust, andere mit Frust.

     

    Wenig oder viel, aus Pflichtbewusstsein oder für den Genuss - vier Trinktypen erzählen ihre Geschichte

Die routinierte Wassertrinkerin: Evelyn, 34

„Ich muss immer ein Glas oder eine Flasche Wasser bei mir haben. Das geht schon morgens nach dem Aufstehen los. Das Wasserglas auf dem Nachttisch trinke ich auf dem Weg zur Küche leer. Zum Frühstück gibt es dann ein zweites Glas und eine Tasse Tee, am liebsten Kräutertee. Wenn ich aus dem Haus gehe, ist immer eine Flasche Wasser in meiner Tasche, egal ob auf dem Weg zur Arbeit oder beim Spaziergang.

Beim Wandern trage ich oft sogar einen Rucksack mit integriertem Wasserbeutel und Schlauch. Am Flughafen gehe ich mit einer leeren Wasserflasche durch die Sicherheitskontrolle und fülle sie dahinter gleich wieder auf. Schwierig wird es, wenn man zum Beispiel bei einem Konzert keine Flaschen mit in den Saal nehmen darf – aber das halte ich dann schon mal aus. Manchmal verfeinere ich mein Wasser mit Säften. Noch wichtiger als der Geschmack ist mir allerdings das Gefäß. Ich brauche große Gläser und große Tassen. Freunde und Familie wissen das längst. Und sie stellen immer gleich eine Reserve-Flasche in meine Nähe.

Angefangen hat das mit dem Vieltrinken in meiner Teenie-Zeit. Ich hatte ständig Durst. Meine Mutter machte sich anfangs Sorgen, ob etwas mit mir nicht stimmt, aber ich war und bin kerngesund. Insgesamt komme ich locker auf mehr als vier Liter pro Tag. Das letzte Glas des Tages begleitet mich ans Bett. Noch ein Schluck, dann schlafe ich. Und am Morgen trinke ich es wieder auf dem Weg in die Küche aus.“

Weitere Trinktypen

Die Wenigtrinkerin mit eisernem Willen: Lea, 23:

Lea verrät, wie sie ihr fehlendes Durstgefühl austrickst.

Ein typischer Trinkmuffel

Die leidenschaftliche Teeliebhaberin: Johanna, 33:

Mit Vintage-Teekanne und einem Arsenal an verschiedenen Teesorten zelebriert Johanna ihr Trinkritual.

Teetrinken als Zeremonie zelebrieren

Der vernünftige Hobby-Sportler: Thomas, 53:

Als Marathonläufer muss Thomas besonders auf genügend Flüssigkeit achten. Folgende Tricks helfen ihm dabei.

Beim Sport genug Wasser tanken