Baden bei Muskelkater

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Nach dem Sport trifft das nicht immer zu. Spätestens nach zwei Tagen macht sich oft Muskelkater breit. Seine Ursache vermuten Wissenschaftler in kleinen Verletzungen, die durch eine Überbelastung der Muskeln hervorgerufen werden. Bis zu sieben Tage benötigen diese, um sich von der Beanspruchung wieder zu erholen.

Dem Muskelkater vorzubeugen ist schwierig. Selbst wer großen Wert auf Aufwärm- und Dehnübungen vor dem Sportprogramm legt, bleibt nicht gefeit. Aber was kann man bei Muskelkater machen? Die gute Nachricht: bei Muskelkater kann ein Bad gut tun. Die Meinungen darüber, ob warmes oder kaltes Wasser besser vorbeugen, gehen jedoch auseinander.

Baden bei Muskelkater

Leistungssportler setzen zunehmend auf kühle Bäder. Direkt nach dem Sport gehen sie in ein sogenanntes Eisbad, das die Muskeln schnell regenerieren, Entzündungen hemmen und Schwellungen und Schmerzen lindern soll. Die Wassertemperatur beträgt dabei nicht mehr als 15 Grad Celsius – es ist also nichts für Frostbeulen.

Ein warmes Bad kann bei Muskelkater auch gut sein. Der Grund: Die hohe Wassertemperatur regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Die Muskeln entspannen, durch den erhöhten Stoffwechsel werden Schäden (wie zum Beispiel der Muskelkater) schneller repariert.

Doch welche Variante sollte man jetzt wählen? Dazu scheiden sich die Geister. Am besten findet jeder Sportler für sich selbst heraus, was seinem Körper guttut. Wer nach der Fitness die Regeneration mit Entspannung kombinieren möchte, sollte sich wohl eher für ein warmes Bad entscheiden.

 

Für noch größeres Wohlbefinden: Der richtige Badezusatz

Mit dem richtigen Badezusatz kann Baden bei Muskelkater oder noch davor, direkt nach dem Sport, noch wirksamer sein. Erfrischende und vitalisierende Essenzen können die Regeneration zusätzlich unterstützen und Lust auf die nächste Sporteinheit machen. Besonders geeignet dafür sind Düfte wie Wachholder, Teufelskralle oder Arnika.

Disclaimer redaktionelle Beiträge
Die in diesem Beitrag beschriebenen Inhalte sind nicht zwangsläufig auf unsere Kneipp® Produkte übertragbar. Kneipp® Arzneimittel, Kosmetika sowie weitere Kneipp® Produkte sind ausschließlich nach ihrer Indikation oder ihrer Zweckbestimmung zu verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Muskelkater

Nein, das ist kein seltenes Haustier. Vielmehr ist Muskelkater eine Folge von intensivem Training. Was hilft bei Muskelkater?

Was hilft bei Muskelkater

Baden nach dem Sport

Nach Sport oder Fitness: ab unter die Dusche? Wir empfehlen das regenerierende Bad!

Warum nach dem Sport Baden

Tipps für ein optimales Badeerlebnis

Baden macht Spaß. Doch wie gelingt das ideale Badeerlebnis bei verschiedenen Bedürfnissen?

Jetzt Bade-Ratgeber entdecken

Der vernünftige Hobby-Sportler: Thomas, 53:

Als Marathonläufer muss Thomas besonders auf genügend Flüssigkeit achten. Folgende Tricks helfen ihm dabei.

Beim Sport genug Wasser tanken