Fußnägel schneiden und lackieren

Die Fußnägel sollte man einmal im Monat kürzen. Dafür empfehlen wir unbedingt eine hochwertige Zehennagelschere. Die Nägel sollten nicht länger als bis zur Spitzen der Zehen wachsen. Um eingewachsene Nägel zu vermeiden, sollte man die Nägel nicht oval, sondern spatenförmig schneiden – mit einer Feile rundet man die Ecken ab.

Tipp: Harte und dicke Nägel in einem Fußbad weichspülen.
Droht ein Nagel seitlich einzuwachsen, feilt man die Nageloberfläche vorsichtig mit einer feinen Sandfeile ab. Der Nagel wird so dünner und weicher und verliert an Spannung, so dass er sich nicht in die Haut einbohrt.

Farbe bekennen – Fußnägel lackieren

Die Fußnägel pflegt man vorab mit einer speziellen Polierfeile. Danach reibt man Nagelöl ein (gut einwirken lassen, damit der Lack gut hält). Unschöne Verfärbungen vermeiden: Vor dem Lackieren bitte einen Unterlack auftragen. Mit dem Pinselstrich in der Mitte der Zehe beginnen und nach außen vorarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fußpflege-Routine: Fußbad

Zur Fußpflege gehört das Fußbad: Wir sagen Schwielen und Schrunden den Kampf an!

Gesunde und schöne Füße dank Fußbad

Das ansteigende Fußbad

So hilft Wasser gegen Erkältung

So hat Hornhaut keine Chance

Hornhaut entfernen? Wie? Das fragen sich viele. Jetzt Hornhaut und Schwielen mit der optimalen Fußpflege entfernen.

Hornhaut entfernen in wenigen Schritten

Käsefüße ade: aktiv gegen Fußgeruch

Fußgeruch – das will keiner. Wir zeigen, wie man Käsefüße wieder los wird.

Was tun bei Fußgeruch?