Lavendel: von Kaisern empfohlen

Kurz & knapp

Wissenschaftlicher Name: Lavandula angustifolia MILL.
Volksname: Echter Lavendel, Kleiner Speik, Lavander
Arzneibuchbezeichnungen: Lavendelblüten Ph.Eur. V (Lavandulae flos), Lavendelöl Ph.Eur. V (Lavandulae aetheroleum)
Familie: Lamiaceae (Lippenblütler)
Herkunft: Im Mittelmeergebiet (Frankreich, Spanien, Osteuropa) heimisch, dort auch in großem Umfang kultiviert
Botanik:
Lavendel ist ein bis zu 60 cm hoher Halbstrauch mit stark verzweigten, grau-grünen Ästen und violetten Blüten.
Verwendete Pflanzenteile: Die Blüten und das daraus gewonnene ätherische Öl

Historische und volkstümliche Verwendung

Ein Bad ohne Lavendel – im alten Rom unvorstellbar. Selbst Julius Caesar wusste die entspannenden Eigenschaften des aus den Blüten hergestellten Öls zu schätzen (lat. lavare = waschen). Doch auch seine Soldaten setzten Lavendel auf ihren Feldzügen quer durch Europa als Wundarznei und zur Beruhigung der Nerven ein. Dieser Wirkung bediente sich ebenfalls Paracelsus im 16. Jahrhundert.

Wenig später entdeckte die Parfümindustrie das Lavendelwasser für sich. Die wohl berühmteste Kreation ist das „4711 Kölnisch Wasser“, welches Napoleon einst kistenweise bestellte. Viele Menschen schwören bei überreizten Nerven, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel sowie Magen- und Darmbeschwerden auf die Kraft des Lavendels.

Täglich zu zwei Malen, je zu fünf Tropfen, auf Zucker eingenommen, befördert Lavendelöl die Verdauung und macht guten Appetit.

Sebastian Kneipp

Heutige Verwendung

Lavendel wird heute vor allem in der Aromakologie eingesetzt. Zur Steigerung des ganzheitlichen Wohlbefindens macht man sich seine harmonisierenden, beruhigenden und schlaffördernden Eigenschaften zunutze.

 

Die in diesem Beitrag beschriebenen Inhalte sind nicht zwangsläufig auf unsere Kneipp® Produkte übertragbar. Kneipp® Arzneimittel, Kosmetika sowie weitere Kneipp® Produkte sind ausschließlich nach ihrer Indikation oder ihrer Zweckbestimmung zu verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie Düfte wirken

Das Stichwort Aromatherapie kennt jeder. Vielleicht haben Sie auch schon von Aromakologie gehört. Doch was hat das Thema mit den Produkten von Kneipp zu tun?

Aromakologie bei Kneipp

Wir kneippen

Die Heilkraft von Wasser entdeckte Sebastian Kneipp bereits während des 19. Jahrhunderts. Das können Sie auch. Lesen Sie wie man's richtig macht.

Kneipp-Anwendungen