Bestellnummer: 915435

Kneipp Wärmepflaster

Medizinprodukt

Medizinprodukt zur äußerlichen Schmerzbehandlung von Verspannungen, rheumatischen Beschwerden, Muskel- und Gelenkschmerzen.

5,99 €
2 St
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis pro 1 St: 3,00 €

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Verfügbarkeit: Lieferbar

ODER
Produktbeschreibung

Das Kneipp® Wärmepflaster passt sich unterschiedlichen Körperstellen an und ist daher für vielfältige Anwendungsbereiche geeignet, z.B. an der Schulter, Rücken, Nacken, an der Hüfte oder auch am Unterleib. Es tritt nach etwa 30 Minuten eine angenehme Wärmeentwicklung ein, die bis zu 8 Stunden anhält. Die therapeutische Tiefenwärme lindert Schmerzen durch einfache und praktische Wärmeanwendung für Körper und Gelenke. Das Kneipp Wärmepflaster hat 3 Wärmekammern für ein angenehmes Tragegefühl und ist leicht abziehbar. Außerdem ist es: Frei von Arzneistoffen und daher gut verträglich, frei von Latex, atmungsaktiv. Für einmalige Sofortanwendung, zu Hause und unterwegs. Hautfreundlichkeit dermatologisch bestätigt, komfortable Fixierung durch Klebestreifen.

Zusammensetzung
Material: Eisenpulver, Aktivkohle, Wasser, Salz, Zellulose
Anwendung

Produktart

Medizinprodukt

Anwendungsgebiete

Zur Schmerzbehandlung bei Verspannungen, rheumatischen Beschwerden, Muskel- und Gelenkschmerzen, Verstauchungen und Zerrungen.

Wichtige Hinweise

Entnehmen Sie das Wärmepflaster aus der Folie erst kurz vor der Anwendung. Entfernen Sie die Schutzfolie von der Klebefläche. Achten Sie darauf, dass Ihre Haut an der ausgewählten Körperstelle trocken, sauber und fettfrei ist. Nur einmal anwendbar. Bitte beachten Sie vor der Anwendung die beiliegende Gebrauchsinformation. Lagerhinweis: Kühl und trocken lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Während der Schwangerschaft, bei Diabetes, Durchblutungsstörungen oder rheumatischer Arthritis fragen Sie bitte vor Anwendung Ihren Arzt. Nicht zerschneiden.
Schon gewusst?

Wann helfen Wärmepflaster?

Wärmepflaster tragen zu einer wirksamen Schmerzlinderung bei Muskel- und Gelenkbeschwerden, aber auch Unterleib- bzw. Regelschmerzen bei. Das Wärmepflaster kann außerdem bei rheumatischen Beschwerden, Verstauchungen oder Zerrungen verwendet werden. Dank der drei Wärmekammern passt sich das Kneipp Wärmepflaster den verschiedenen Körperstellen, wie Nacken, Hüfte, Unterleib, Rücken, Bauch oder Schulter ideal an.

Gut zu wissen: Während einer Schwangerschaft, bei einer rheumatischen Arthritis, Diabetes oder Durchblutungsstörungen frage bitte vor der Anwendung deinen Arzt.

Welches Wärmepflaster ist gut für mich?

Ein Wärmepflaster soll vor allem eines: guttun! Um gegen Hautreizungen, zu starke Hitze und das Gefühl einer Verbrennung vorzubeugen, bieten wir unser Wärmepflaster ohne Arzneimittel-Wirkstoffe, Chili oder Cayenne Pfeffer an.

Vorteile von Kneipp Wärmepflastern

Wärmepflaster von Kneipp haben jede Menge Vorzüge, die das Wohlbefinden wieder stabilisieren. Die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • löst Verspannungen 
  • entspannt verkrampfte Muskeln 
  • therapeutische Tiefenwärme
  • frei von Arzneimittel-Wirkstoffen 
  • hautfreundliches Vlies und Klebestreifen
  • angenehmer Tragekomfort 
  • flexible Passform 
  • leicht abziehbar
  • natürliche Schmerzlinderung durch einfache Wärmeanwendung

Das Kneipp Naturprinzip: Wärme durch Oxidation

Das Kneipp Wärmepflaster erwärmt sich auf sehr einfache Art und Weise, da es mit Eisenpulver, Wasser, Salz und Aktivkohle gefüllt ist. Wird es aus der Verpackung genommen und kommt dadurch in Kontakt mit Sauerstoff, reagiert die Füllung durch Oxidation. Sie rostet schlichtweg. Bei diesem Prozess entsteht Wärme – Oxidationswärme.

Das Risiko von Hautirritationen ist bei dieser Methode sehr gering. Bei langem, mehrstündigem Hautkontakt - wie bei Wärmepflastern üblich - ist sie deshalb von großem Vorteil. Darüber hinaus hat Kneipp auch die Hautfreundlichkeit von Vlies und Klebestreifen dermatologisch testen lassen. 

Die individuelle Kneipp-Form des Wärmepflasters ist besonders flexibel auf die jeweilige Körperregion anpassbar. Es ist nicht nötig je nach Anwendungsbereich ein spezielles Produkt zu kaufen, im Gegensatz zu starren Einkammer-Wärmepflastern. 

1) Wie entsteht die Wärme beim Kneipp Wärmepflaster?

Die Wärme entsteht durch Oxidation des in den Wärmekammern enthaltenen Eisenpulvers, Wasser und der Aktivkohle mit Sauerstoff.

2) Wie lange hält die Wärme beim Kneipp Wärmepflaster an?

Die Wärme hält für ca. acht Stunden an.

3) Was ist der Vorteil der drei Füllkammern?

Die Aufteilung auf drei Kammern erhöht die Flexibilität, sodass sich das Pflaster gut an die verschiedenen Körperregionen anpasst. Die Kontaktfläche ist dadurch vergleichsweise groß.

4) Wie heiß wird das Pflaster?

Das Wärmeempfinden ist von Mensch zu Mensch stark unterschiedlich und schwankend und kann daher nicht genau prognostiziert werden. Die Höchsttemperatur wird nach ca. 30 Minuten erreicht. Eine Überhitzung kann vermieden werden, indem man für Luftzirkulation über dem Wärmepflaster sorgt. Du solltest das Wärmepflaster also möglichst nicht abdecken, enganliegende Kleidung vermeiden, nicht darauf sitzen oder liegen. Das bedeutet auch, dass du ein Wärmepflaster nicht während des Schlafens anwenden solltest. Du könntest versehentlich darauf liegen und dann eine Überhitzung zu spät bemerken. Darüber hinaus solltest du das Wärmepflaster nicht beim Sport, direkt nach dem Baden oder Saunieren verwenden.

5) Kann ich das Pflaster überall am Körper anwenden?

Das Pflaster hat eine flexible Passform und kann je nach Bedarf auf Rücken, Schulter, Armen und Nacken aufgebracht werden (auch Beine bzw. Schenkel oder Unterleib/Bauch).

6) Lässt sich das Pflaster in Teile schneiden?

Das Kneipp Wärmepflaster sollte nicht zerschnitten werden. Zum einen besteht die Gefahr, dass die Kammern verletzt werden und die Füllung austritt und zum anderen ist es möglich, dass die Klebestreifen dann nicht mehr zuverlässig haften.

7) Kann das Pflaster mit anderen Mitteln kombiniert werden?

Das Wärmepflaster darf nicht in Verbindung mit anderen Wärmequellen verwendet werden. Auch die Kombination mit Kosmetika, medizinischen Lotionen oder anderen Flüssigkeiten solltest du vermeiden. Dies kann zu einer Überhitzung führen.

Diese Themen könnten dich interessieren:

Dem Rücken Gutes tun

Dem Rücken Gutes tun: Übungen und Alltagstipps

Tipps rund um deinen Rücken

Tipps zur Vorbeugung von Muskelkater nach intensivem Training

Was hilft bei Muskelkater

Sport und Regeneration als Bestandteile einer guten Balance

Erhole dich gut!