Sheabutter (INCI: Butyrospermum Parkii (Shea Butter))

Seit Jahrtausenden wird die Sheabutter von den Menschen in Afrika als Speisefett verwendet. Das Pflanzenfett wird aus den fetthaltigen Nüssen des Sheabaums, auch Karitébaum genannt, gewonnen 1. Dieser kostbare Rohstoff ist auch in vielen Kosmetikprodukten als hautglättende und feuchtigkeitsbindende Grundsubstanz enthalten. Es schützt als Pflegemittel die Haut bei kaltem Wind, hat aufgrund des Allantoingehalts eine antientzündliche Wirkung und kann deshalb bei Rheuma oder Muskel- und Gelenkbeschwerden eingesetzt werden 2, 3.

Auch in Deutschland hat die Sheabutter seit einigen Jahren wieder an Bedeutung gewonnen. Sie wird vielen Produkten in der Nahrungsindustrie zugefügt und in der Kosmetikindustrie wegen ihrer hautpflegenden und glättenden Eigenschaften gerne verwendet. Vor allem für trockene und spröde Haut eignet sich dieser Kosmetikinhaltsstoff aufgrund seiner rückfettenden und feuchtigkeitsbindenden Wirkung sehr gut.

Was in der Sheabutter steckt

Sheabutter besteht zu 50 Prozent aus Fett, darunter ein hoher Anteil an unverseifbaren Fetten, weshalb Sheabutter lange auf der Haut zurückbleibt, diese schützt und weich macht. Darüber hinaus weist native Sheabutter einen hohen Gehalt an Phytosterolen, Wachsestern, Tocopherolen, Catechine und Gallussäure auf.

Konkret konnte durch unterschiedliche Studien nachgewiesen werden, dass Sheabutter einen hautglättenden Effekt hat und die Haut gut vor Austrocknung schützt. Darüber hinaus stärkt sie die Lipidbarriere der Hornschicht und ist deshalb sehr gut für die Behandlung von trockener und barrieregestörte Haut geeignet 4. Zudem gilt sie als sehr verträglich auch bei gereizter oder beanspruchter Haut.

 
1 Alander, J (2009): Shea butter with improved moisturisation properties. Personal Care
2 Honfo, FG, Akissoe, N, Linnemann, AR, Soumanou, M, Van Boekel, MA (2014): Nutritional composition of shea products and chemical properties of shea butter: a review. Crit Rev Food Sci Nutr. 54 (5): 673-86
3 Verma, N, Chakrabarti, R, Das, Rh, Gautam, HK (2012): Anti-inflammatory effects of shea butter through inhibition of iNOS, COX-2, and cytokines via the NF-KB pathway in LPS activated J774 macrophage cells. J Complement Intergr Med. 10.1515, 1553-3840. 1574
4 Lodén, M, Andersson AC (1996): Effect of topically applied lipids on surfactant-irritated skin. Br J Dermatol. 134 (2), 215-20

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie wir einkaufen

Pflanzliche Inhaltsstoffe sind Grundlage aller Kneipp Produkte. Umso wichtiger ist die Kontrolle von Herkunft und Anbaubedingungen dieser Rohstoffe.

Richtlinien für Rohstoffe

Nachhaltig produziert

Ökonomie, Ökologie und Soziales: Zu Nachhaltigkeit gehört mehr, als das Licht auszuschalten. Wir arbeiten jeden Tag daran, ein Stück besser zu werden.

Nachhaltigkeit bei Kneipp

Nachtkerzenöl bei Kneipp

Nachtkerzenöl ist besonders für die Pflege trockener Haut geeignet. Die Kneipp Experten erklären warum.

Nachtkerzenöl als Inhaltsstoff

Phytosterole bei Kneipp

Sie unterstützen die Hautbarriere – doch was sind Phytosterole überhaupt und wie wirken sie?

Phytosterole als Inhaltsstoff