Frau entspannt auf einem Steg in der Sonne.
Frau entspannt auf einem Steg in der Sonne.
Komm mit uns auf eine Reise zu dir selbst

Ikigai: Wer bist du und wofür lebst du?

Lesedauer: 2 Minuten


Ein glückliches und zufriedenes Leben führen: Das wollen wir doch alle. Aber weißt du auch, was dich glücklich und zufrieden macht? Und wie sieht ein glückliches Leben eigentlich aus? Wir geben dir Impulse, mit denen du deinem persönlichen Glück ein Stückchen näher kommst.

Bist du bereit für deine Reise zu dir selbst?

Was ist Ikigai?

Das Ikigai-Modell kommt aus dem Japanischen und bedeutet übersetzt soviel wie "Etwas zu haben, für das es sich lohnt jeden Morgen aufzustehen". Es ist ein bisschen wie die Frage nach dem Sinn des Lebens, nur vielschichtiger:


Mithilfe des japanischen Konzepts kannst du dich auf die Suche nach der Bedeutung deines Seins begeben – sozusagen deinen eigenen Purpose finden. Ikigai ist etwas sehr persönliches, daher gibt es auch keine Universalantwort auf die Frage nach dem Ikigai, denn jeder Mensch besitzt und definiert sein ganz persönliches Ikigai. Es ist eben diese Individualität und die tiefe Verbundenheit mit den eigenen inneren Werten, die es zulässt, dass sich dein persönliches Ikigai im Laufe des Lebens verändern und (weiter-)entwickeln kann – je nach Lebenssituation und -umstand. 


Und falls du dich jetzt noch fragst, wie man Ikigai ausspricht – so wie man es schreibt: I-ki-ga-i.

Die vier Bausteine für innere Zufriedenheit und ein glückliches Leben

Visuelle Darstellung des Ikigai Modells.
Das Video spielt mit Klick auf das Bild ab.

Das Ikigai Modell: Selbstreflexion als Schlüssel zu deinem Well-being

Um dein persönliches Ikigai zu identifizieren musst du dich bewusst mit dir selbst auseinandersetzen. Mache dir Gedanken zu den Fragen "Was liebe ich?", "Worin bin ich großartig?", "Was braucht die Welt?" und "Wofür werde ich bezahlt?". Hast du diese Fragen für dich beantwortet, ergeben sich Schnittmengen aus den Antworten, aus denen sich wiederum dein persönliches Ikigai zusammensetzt. Hast du dein Ikigai gefunden – bist also im Einklang mit dir selbst – resultiert das in innerer Zufriedenheit, einem glücklichen und zufriedenem Leben.

Nimm dir, was du brauchst

10 positive Affirmationen

Glück, Glück, Glück, jeden Tag ein Stück. Auf der Suche nach dem eigenen Selbst benötigt man hin und wieder ein wenig Unterstützung, daher haben wir hier 10 positive Affirmationen für dich. Nimm dir, was du brauchst!

Glückliche Frau spritzt mit ihren Beinen im Meer.

Bist du bereit für deine ganz persönliche „Mission Glücklichsein“?

Sind wir nicht alle irgendwie Glücksboten? Der motivierende Spruch unseres Yogalehrers, das freundliche Lächeln der Bäckereifachverkäuferin oder das Lob vom Chef. Das alles sind Glücksmomente, die uns den Alltag versüßen. Leider gehen diese kleinen Momente im Stress und der Hektik des Alltags oft unter. Daher sind wir der Meinung: Lasst uns mehr von diesen Glücksmomenten kreieren!


Wir sind bereit für die „Mission Glücklichsein“ – bist du es auch?

Das könnte dich auch interessieren:

Frau steht nackt vor einem See.

Du kannst nur für andere da sein, wenn du für dich selbst da bist.  

Frau sitzt in der Badewanne, die Beine auf der Kante und wäscht sich mit einem Naturschwamm.

Jetzt im Online-Shop stöbern: Alle Produkte, tolle Angebote und Aktionen.

Lachende, blonde Frau unter der Dusche.

So bringst du Kreislauf und Immunsystem auf Trab

Frau sitzt mit einer Tasse Heißgetränk auf einem Holzstuhl bei geöffnetem Fenster.

Kneipps 5-Säulen-Philosophie als Vorreiter unserer modernen Wellness-Kultur.