Zurück
Artikelnummer: 916363

Badekristalle Erkältungszeit

Kosmetik
4,7 von 5 Sternen
Eukalyptus. Durchwärmt den Körper. Wohltuend in der kalten Jahreszeit. Rezeptur ohne Mikroplastik.
Luisenhaller
Naturkompetenz /Natures Expert
Vegan
Artikelnummer: 916363

Badekristalle Erkältungszeit

Kosmetik
4,7 von 5 Sternen
Eukalyptus. Durchwärmt den Körper. Wohltuend in der kalten Jahreszeit. Rezeptur ohne Mikroplastik.
Preis reduziert ab 6,49 € bis 5,79 €
600 g
9,65 € / 1 kg
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2 Werktage
  • Verfügbar

Die Kneipp® Badekristalle Erkältungszeit enthalten wertvolles ätherisches Eukalyptusöl.

DOSE** AUS 99% RECYCLINGMATERIAL. ICH BIN RECYCELBAR. BITTE RECYCLE MICH WEITER.

Dose** = 99% rPET (recyceltes Polyethylen-terephthalat)

Etikett = 100 % rPE (recyceltes Polyethylen)

** Dose (ohne Deckel)


Naturreines Tiefensalz aus der Saline Luisenhall

✓ Einzigartige Struktur nimmt ätherische Öle optimal auf

✓ Geschützt vor Umweltverschmutzung

✓ Hoher Anteil an Mineralien und Spurenelementen


Das Ursalz aus der Saline Luisenhall wird in 460 Metern Tiefe aus der Sole eines 250 Millionen Jahre alten Urmeers gewonnen. Erfahre mehr über den Ursprung unserer Kneipp Badekristalle.

Badesalz grün

Mehr Informationen zum Thema Erkältungsbad findest du hier.

Sodium Chloride, Eucalyptus Globulus Leaf Oil, Sodium Carbonate, Sodium Methyl Oleoyl Taurate, Polysorbate 20, Limonene, Aqua (Water), CI 10020.

Anwendungshinweise

Befüllen Sie 3/4 des Deckels mit Badekristallen und geben Sie diese in das ca. 36-38°C warme Badewasser. Für einen optimalen Badegenuss baden Sie 15-20 Minuten. Ausreichend für ca. 9-11 Vollbäder.

Wichtige Hinweise

Kosmetisches Mittel. Nicht einnehmen und für Kinder unzugänglich aufbewahren. Nicht mit empfindlichen Gegenständen in Kontakt bringen.

Das für die Badekristalle verwendete Tiefensalz hat eine einzigartige Herkunftsgeschichte. Die natürlich vorkommende Sole wird nach einem Jahrhunderte alten Verfahren in der Saline Luisenhall, Europas einzig verbliebener Pfannensiederei, schonend auskristallisiert. Durch naturgegebene Schwankungen können dabei einzelne, schwerer lösliche Salzkristalle entstehen. Diese sollten aber keinesfalls als ein Qualitätsmangel des Produkts angesehen werden; sie dokumentieren vielmehr die Natürlichkeit des Salzes.

Des Weiteren kann es bei der Gewinnung im Pfannensiedeverfahren zur Ablösung kleiner Stücke des sogenannten Pfannensteins kommen, der sich während des Siedeverfahrens an den Pfannenwänden bildet und so in das Salz gelangt. Es handelt sich hierbei um ein Nebenprodukt des traditionellen Herstellungsverfahrens, das jedoch für den Konsumenten nicht schädlich ist. Wir bemühen uns, diese auszusortieren, dennoch ist es technisch nicht ganz auszuschließen, dass einzelne dieser Kristalle im Salz verbleiben.

Diese Themen könnten dich interessieren:

Gut durch die Erkältungszeit: mit den fünf Säulen von Sebastian Kneipp

Wohltuendes Erkältungsbad: Das Rezept für die Erkältungszeit

Gesunde Ernährung in der Erkältungszeit